Schlagwort-Archive: Platz evangelische Kirche

Sperrung in der Römerstraße wegen Bauarbeiten

In der Zeit vom 05. bis 07. März wird die Römerstraße in Höhe der Häuser 141 bis 149 für den Gesamtverkehr gesperrt. Grund sind die Bauarbeiten am Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde, für die in dieser Zeit ein Kranwagen aufgestellt wird.
Die evangelische Kirchengemeinde baut seit August 2017 das Gemeindehaus grundlegend um. Das Gebäude erhält ein neues Dach und wird im Inneren komplett neu aufgeteilt. Nach den Umbauarbeiten, die voraussichtlich bis Ende 2018 andauern werden, sind in dem Gebäude neben Räumen für die Gemeindearbeit auch die Büros der Mitarbeiter untergebracht.
Im Anschluss an den Umzug aus den derzeitigen Büros im alten Pfarrhaus, wird dieses abgebrochen. Die frei werdende Fläche wird dann von der Kirchengemeinde und der Stadt Konz gemeinsam als Platzfläche gestaltet.

>Projektsteckbrief Umfeldgestaltung evangelische Kirche<

Bauarbeiten am Neubau der Sozialstation haben begonnen

Der große gelbe Baukran ist weithin sichtbar. Auch mehrere Baumaschinen und Baucontainer auf dem mit Bauzäunen gesicherten Gelände sind ein deutliches Zeichen – die Bauarbeiten haben begonnen. Auf dem Gelände auf dem bis Anfang Mai das alte Schulgebäude der evangelischen Volksschule stand, entsteht ein Neubau in dem neben der Sozialstation und dem Pflegestützpunkt auch Wohnungen Platz finden. Weiterlesen

Abbrucharbeiten an der alten Schule haben begonnen

Wird einem Neubau weichen – das ehemalige Schulgebäude der „evangelischen Volksschule“ in der Karthäuser Straße.

Bauzäune um das Gebäude, ein großer Bagger und mehrere Container sind ein deutliches Zeichen – die Abbrucharbeiten für den Neubau der Caritas in der Karthäuser Straße 157 haben begonnen. In den kommenden Tagen wird vor allem im Gebäudeinneren gearbeitet, Einbauteile werden rückgebaut und die verschiedenen Materialien werden voneinander getrennt, bevor der eigentliche Abriss des Gebäudes beginnt. Weiterlesen

Eine neue Mitte – Umfeldgestaltung der evangelischen Kirche entwickelt sich

2016.01.12 Infoveranstaltung Umfeldgestaltung EKKTDie Evangelische Kirchengemeinde Konz-Karthaus, der Caritasverband Trier und die Stadt Konz haben am Sonntag 24. Januar ihre Planungen und Vorhaben für das Umfeld der evangelischen Kirche in Karthaus vorgestellt. Der Einladung von Quartiersmanager Dominik Schnith waren mehr als 50 Interessierte in das evangelischen Gemeindehaus gefolgt.
Rund um den Platz, der nach dem Abriss des alten Pfarrhauses entsteht und neu gestaltet werden soll wird sich vieles tun. Neben der Gestaltung des Platzes, die durch Planer Andreas Heinke vom Büro Paulus&Partner vorgestellt wurde stellte der Architekt Hans-Jürgen Stein vom Büro Stein.Hemmes.Witz, der im Auftrag der Kirchengemeinde den Umbau des Gemeindehauses plant seine Entwürfe vor. Das jüngste Projekt der Planungen im Umfeld der Kirche stellte Dr. Bernd Kettern, Direktor des Caritasverbandes Trier vor.
Weiterlesen

„Apfel-Allerlei“ – Kinder-Abenteuer-Kirche in Konz

Konz – Am Freitag, 16. Oktober 2015, lädt die Evangelische Kirchengemeinde Konz-Karthaus ein zu einer Kinder-Abenteuer-Kirche unter dem Motto: „Apfel Allerlei“. Die Kinder-Abenteuer-Kirche findet von 18.30 bis 21 Uhr in der Evangelischen Kirche Konz-Karthaus, Karthäuser Straße 153 statt.

(c) Famveldman – fotalia.com

Die Herbstzeit ist Erntezeit und deshalb widmet sich das Team der Kinder-Abenteuer-Kirche diesmal dem Apfel. Unter dem Motto „Apfel-Allerlei“ gilt es zu entdecken, wie vielfältig und lecker Äpfel sein können. Nach einem gemeinsamen Picknick in der Evangelischen Kirche schauen wir uns den Apfel von der Schale bis zum Kern an, kochen, backen, basteln und wetteifern mit ihm. Abgerundet wird der Abend mit einer Andacht zum Thema.

Die Kinder-Abenteuer-Kirche ist für Kinder von 9 bis 12 Jahren konzipiert. Freundinnen und Freunde dürfen gerne mitkommen!

Weitere Informationen: www.evangelisch-konz.de

Platzgestaltung an der evangelischen Kirche – Stadtrat fasst Grundsatzbeschluss

In seiner Sitzung am Dienstag, dem 23. Juni hat der Stadtrat über die geplante Neugestaltung des Platzes an der evangelischen Kirche beraten und einen Grundsatzbeschluss gefasst.

Eine historische Chance für Karthaus (1)Vorher hatte Planer Andreas Heinke vom Büro Paulus und Partner die Planungen, die gemeinsam mit der evangelischen Kirchengemeinde entwickelt wurden vorgestellt. Ziel der gesamten Maßnahme ist es, den Platz um die Kirche und den Straßenraum, der sich sowohl auf Kirchengelände als auch auf dem Eigentum der Stadt erstreckt, zu öffnen und zu gestalten. So soll der Platz nach der Neugestaltung als Ort der Begegnung dienen und zum Verweilen einladen. Neben der Neuanlage des Platzes werden auch neue Pflanzungen vorgenommen werden. Durch die neue Platzgestaltung wird auch ein barrierefreier Zugang zur Kirche am (seitlich gelegenen) Haupteingang geschaffen werden. Der neu gestaltete Platz soll aber zukünftig auch für Feste und Veranstaltungen nutzbar sein. Gleichzeitig soll die Brunostraße/ Karthäuser Straße in diesem Bereich verengt werden, so dass der Fahrzeugverkehr, der auf den Platz zufährt, bereits durch die Straßenführung auf die besondere Nutzung aufmerksam gemacht wird. Damit soll eine Verkehrsberuhigung in diesem Bereich erzielt werden. Weiterlesen