Messdiener laden zum Flohmarkt und zu Kaffee&Kuchen ein

Am 04. November lädt die katholische Messdienergruppe „Johannes-Mini-Mäuse“ in der Zeit von 14 bis 17 Uhr zu einem Hausflohmarkt und zu Kaffee und Kuchen ein.
Das kartholische Pfarrhaus wurde in diesem Jahr verkauft. Anlässlich der Räumung des Pfarrhauses sind einige nützliche Dinge übriggeblieben, die für kleines Geld an diesem Tag zum Kauf angeboten werden: Regenschirme, Kleiderbügel, ein Krippenstall, Bücher, Kinderspiele, Wandkreuze, Bilder, Gläser u.v.m.
In der Zeit besteht auch die Möglichkeit, bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen zu verweilen und ins Gespräch zu kommen.

Brunostraße vom 17. bis 19.10. für den Verkehr gesperrt

Am Mittwoch, den 18. Oktober wird in der Brunostraße im Bauabschnitt 3.2, der sich von der Tankstelle in Richtung der Trierer Straße erstreckt die Deckschicht aufgebracht, sofern die Witterung dies zulässt. Da bereits ab Dienstag dazu Vorarbeiten erforderlich sind, ist die Brunostraße im genannten Bereich ebenso wie die Kreuzung Brunostraße/Merzlicher Straße ab Dienstag, 13 Uhr für den Gesamtverkehr, d.h. auch für den Anliegerverkehr gesperrt. Während der Asphaltarbeiten und 24 Stunden danach darf die neue Deckschicht nicht befahren werden. Im Laufe des Donnerstags wird die Straße für den Anliegerverkehr wieder freigegeben. Die ausführende Firma Elenz bittet daher die Anwohner ihre Fahrzeuge, die in dieser Zeit genutzt werden müssen, außerhalb des Baufeldes abzustellen.

Martinsumzug in Karthaus

Der diesjährige Martinsumzug in Karthaus findet am Freitag, dem 10. November statt. Die Aufstellung des Zuges erfolgt um 19:00 Uhr vor dem Gasthaus Pütz in der Brunostraße. Der Zug verläuft von dort aus über die Brunostraße weiter über die Klosterstraße und die Albanstraße zurück in Richtung Schulhof.
Das Martinsfeuer wird auf dem Schulhof der Grundschule St. Johann abgebrannt, dort erfolgt auch die Brezelausgabe. Musikalisch begleitet wird der Martinsumzug durch den Musikverein Concordia Konz, die Kolpingsfamilie Konz-Karthaus bietet Glühwein und warmen Apfelsaft auf dem Schulhof an.

Baumaßnahme in der Brunostraße bald abgeschlossen – Sperrung in der Trierer Straße ab 16. Oktober

Seit August 2014 wird in Karthaus gebaut. Die Hauptleitungen für die Gas- und Wasserversorgung und die Hausanschlüsse werden, beginnend in der Karthäuser Straße, Brunostraße und der Trierer Straße bis zum Ortsende in Richtung Trier seither abschnittsweise erneuert. Einhergehend damit wird auch der Straßenraum mit Fördermitteln aus dem Städtebauförderprogramm „Soziale Stadt“ neu gestaltet. Auf einer Länge von etwa zwei Kilometern werden Baumquartiere und Querungshilfen gebaut, die Bushaltestellen barrierefrei hergestellt und die Parkstände in Richtung Fahrbahnmitte verschoben. Ziel dieser Maßnahmen ist es, die Straße und das Überqueren der Straße sicherer zu machen, den Fußgängern mehr Raum zu geben und der Straße den „Autobahncharakter“ zu nehmen sowie das Erscheinungsbild zu verbessern.

Im Bauabschnitt 3.2, der sich in der Brunostraße von der Tankstelle bis zur Kreuzung Merzlicher Straße erstreckt, wird seit April 2017 gearbeitet. Inzwischen sind die Leitungsarbeiten abgeschlossen und alle Vorarbeiten beendet, um die Deckschicht einzubauen. Der Gehweg entlang der Klostermauer wurde verbreitert und es wurden bereits einige Arbeiten erledigt, um eine nochmalige Sperrung für die Umsetzung der Neugestaltung des Brunoplatzes, die für 2018 geplant ist zu vermeiden.

Die Asphaltarbeiten sollen in der kommenden Woche erfolgen. Für diese Arbeiten ist eine Vollsperrung erforderlich. Nach dem Einbau der Deckschicht werden die Baumquartiere und die Querungshilfen fertiggestellt. Geplant ist die Arbeiten in dem Abschnitt bis Mitte November abzuschließen und den Bereich für den Verkehr freizugeben.
Der nächste und vorletzte Teilabschnitt in der Trierer Straße erstreckt sich von der Kreuzung Merzlicher Straße bis Kreuzung Kurtstraße. Bereits ab dem 16. Oktober wird dieser Bereich für den gesamten Verkehr gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Kurtstraße, Irminenstraße, Merzlicherstraße und, bis zur Freigabe des Abschnitts 3.2 über die Albanstraße (siehe Grafik).

 

Adventsfenster in Karthaus – Wer hat Lust, Gastgeber zu sein?

Nach dem Erfolg im letzten Jahr soll auch in diesem Jahr ein „lebendiger Adventskalender“ unseren Stadtteil bereichern und die Möglichkeit bieten, sich gemeinsam auf Weihnachten vorzubereiten. Hierzu werden Familien, Gruppen und Institutionen gesucht, die sich bereit erklären, an einem Abend im Advent ein Fenster zu gestalten.

Adventsfenster in Karthaus 2016

Nach dem Öffnen – besser gesagt dem Beleuchten – des Fensters um 18.30 Uhr kann ein Lied gesungen oder vorgespielt werden, es kann ein Gedicht oder eine Geschichte vorgetragen werden; in der Gestaltung ist jeder frei. Zum Abschluss wäre es schön, wenn die Gastgeber Plätzchen und eine Tasse Tee reichen und die Besucher so noch einen Moment zum Gespräch verweilen können.
Wer Interesse hat, ein Fenster zu gestalten, oder wer Fragen zur Aktion hat, kann sich bis zum 10. November bei Tamara Müller melden, telefonisch unter 4894 (ab 18 Uhr) oder per Email tam.mueller@gmx.net.

Karthäuser feiern sich und ihren Stadtteil

In Karthaus gab es am Sonntag, 17. September bei bestem Herbstwetter eine Premiere. Erstmals wurde das Stadtteilfest gefeiert. Unter der Beteiligung von 14 Institutionen und Vereinen aus dem Stadtteil feierten mehr als 800 Karthäuser rund um die evangelische Kirche und auf der Karthäuser Straße, die für diesen Tag eigens gesperrt wurde.

Nach einem Festgottesdienst in der evangelischen Kirche, in dem fast auf den Tag genau 120 Jahre nach der Einweihung der Kirche das Jubiläum feierte wurde startete das Bühnenprogramm, das von Blasmusik, Kabarett, Gesang, Sitztanz, Kindertheater und einem Gospelkonzert eine abwechslungsreiche Mischung, und einen Querschnitt an Angeboten, die es in Karthaus gibt bereit hielt. Für ein buntes Kinderprogramm sorgten die Kitas St. Johann und Arche Noah, die Konfigruppe der evangelischen Kirchengemeinde und die Messdienergruppe St. Johann. Die Caritas, die Diakonie, die Familienlotsenstelle und das Stadtteilbüro informierten an Infoständen über ihre Arbeit. Für das leibliche Wohl sorgten die Krabbelgruppe aus dem Stadtteilbüro, die Fördervereine der Kita St. Johann und der Grundschule St. Johann und die Karthäuser Sportfischer.

Vom Zuspruch und Erfolg zeigten sich alle Beteiligten begeistert. „Meine Erwartungen wurden mehr als erfüllt. Ich hoffe das in Karthaus jetzt regelmäßig ein Stadtteilfest mit so großer Beteiligung aus dem Stadtteil gefeiert wird“ zeigte sich Quartiersmanager Dominik Schnith zufrieden.

Zur >>Fotogalerie<<

 

 

 

Neuer Kurs „Musikalische Früherziehung für Kinder“

Die Familienlotsenstelle Konz bietet in Kooperation mit dem Musikverein Concordia Konz einen neuen Kurs „Musikalische Früherziehung für Kinder ab 4 Jahren“ in Karthaus an.

Jedes Kind besitzt eine natürliche Neugierde, Musik und seine akustische Umwelt zu erkunden. Der Kurs Musikalische Früherziehung spricht alle Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren an, für die eine altersgerechte Einführung in die Welt der Musik entwickelt wurde. Dazu gehören Singen, elementares Instrumentenspiel und Bewegung. Durch das Musizieren in der Gruppe werden zusätzlich Fortschritte in der sensomotorischen, sprachlichen und sozialen Entwicklung gefördert. Falls Ihr Kind Interesse an der musikalischen Früherziehung hat, laden wir Sie gemeinsam mit ihrem Kind ein, an einer unverbindlichen Schnupperstunde der Musikschule „Spiel mit“ teilzunehmen. Im Anschluss daran besteht die Möglichkeit Fragen zu stellen.
Die kostenlose Schnupperstunde findet statt am Freitag, den 29. September 2017 um 15.00 Uhr im Stadtteilbüro, Karthäuser Straße 64, 54329 Konz. Der Kurs startet ab November 2017.

Anmeldung und weitere Infos bei Simone Fritsch, Familienlotsin Konz, Telefon: 06501/9698302 oder per Mail: info@familienlotse-konz.de