Schlagwort-Archive: DSL

Schnelles Internet ab 07. Dezember für Karthaus

Pressebild Telekom_bBeitband_Glasfaser_01Im Rahmen einer Informationsveranstaltung am Donnerstag, den 15. Oktober informierten Mitarbeiter der Telekom über den derzeitigen Ausbau des VDSL-Netzes im Vorwahlbereich 06501, von dem auch Karthaus profitieren wird.
Zur Zeit laufen die letzten Arbeiten, bei denen unter anderem 45 Kilometer Glasfaserkabel neu gezogen sowie 43 Multifunktionsgehäuse aufgebaut wurden. In diesen, ca. ein Meter breiten, grauen Kästen die auch in Karthaus neu aufgestellt wurden steckt die Technik die es ermöglicht, dass über das neue Netz ein Datendownload von bis zu 100 Megabit pro Sekunde und eine Upload von bis zu 40 Megabit pro Sekunde möglich ist. Weiterlesen

DSL Versorgung Karthaus – Schnelles Internet kommt!

Die Deutsche Telekom wird ihr Netz im Vorwahlbereich 06501 mit neuester Technik ausbauen. Davon profitieren auch die Bürgerinnen und Bürgern in Karthaus.

Pressebild Telekom_bBeitband_Glasfaser_01

Foto: Deutsche Telekom

Sah es Ende vergangenen Jahres, bedingt durch die schlechte Nachfrage nach der Lösung mit dem Anbieter INEXIO noch so aus als würde Karthaus vom schnellen Internet abgehängt bleiben, ging nun alles ganz schnell: Die Telekom, mit der die Stadt Konz seit langem bemüht ist die Versorgung zu verbessern wird noch in diesem Jahr rund 45 Kilometer Glasfaser verlegen und 43 Multifunktionsgehäuse neu aufstellen oder mit modernster Technik ausstatten. Dadurch werden rund 10.700 Haushalte in der Stadt und der Verbandsgemeinde Konz Vectoring-fähig. Vectoring ist ein Datenturbo auf dem VDSL-Netz. Im Vergleich zu einem bisherigen VDSL-Anschluss (Very Highspeed Digital Subscriber Line) verdoppelt sich so das maximale Tempo beim Herunterladen auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s). Beim Heraufladen vervierfacht sich das Tempo sogar auf bis zu 40 MBit/s. Das hilft beim Austausch von Dokumenten, Fotos und Videos über das Netz. Das neue Netz wird so leistungsstark sein, dass Telefonieren, Surfen im Internet und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. „Wir wissen, wie wichtig ein leistungsfähiger Internet-Anschluss ist, deshalb treibt die Deutsche Telekom seit Jahren den Breitband-Ausbau nach Kräften voran“, sagt Gerd Schäfer, Key-Account Manager für den Breitbandausbau bei der Deutschen Telekom. „Auf dem neuen Netz können wir den Kunden alles aus einer Hand bieten: Telefonie, Internet und Fernsehen.“

„Die Ansprüche der Bürgerinnen und Bürger an ihren Internet-Anschluss steigen ständig“, sagt Bürgermeister Dr. Karl-Heinz Frieden. „Deshalb freuen wir uns, dass der Vorwahlbereich 06501 jetzt vom Ausbau-Programm der Telekom profitiert. So bleiben unsere Stadt und Gemeinden als Wohn- und Arbeitsplatz attraktiv.“

Auch der Quartiersmanager Dominik Schnith begrüßt den Schritt der Telekom in den Ausbau des Netzes zu investieren: „So kann Karthaus mit seiner Infrastruktur mit dem übrigen Stadtgebiet mithalten.“ Nicht nur für Privatkunden bringt dies klare Vorteile mit sich. Auch Gewerbetreibende und Ärzte, für die Karthaus wegen der schwachen Internetversorgung immer unattraktiver wurde finden jetzt die Bedingungen die sie brauchen, um sich vor Ort anzusiedeln oder hier zu bleiben. „Die Investition in den Netzausbau hat damit auch auf die weitere Entwicklung von Karthaus einen nicht unerheblichen Einfluss” erhofft sich Dominik Schnith weitere positive Effekte vom Ausbau.

Vom Ausbau profitieren neben Karthaus auch die Innenstadt, Roscheid, Berendesborn, Canet und die Stadtteile Filzen -Hamm, Könen, Oberemmel und Krettnach, sowie die Gemeinden Wiltingen, Kanzem, Tawern incl. Fellerich und Wasserliesch.

Schnelles Internet für Karthaus – Frist wurde verlängert

Die ersten Vorverträge wurden bei den Terminen im Juli zwar abgeschlossen aber bis zu der benötigten Zahl von 100 Vorverträgen fehlt immer noch eine ganze Menge. So liegen nach den drei Beratungsterminen gerade einmal acht Vorverträge vor. Mit der Firma INEXIO wurde deshalb vereinbart die Frist zum Abschluss der Verträge bis Ende des Jahres zu verlängern. Dann fällt aber eine Entscheidung für oder gegen den Ausbau.

Interessierte Bürger nutzten die Beratungstermine um Vorverträge zu unterzeichnen.

Interessierte Bürger nutzten die Beratungstermine um Vorverträge zu unterzeichnen.

Zwar gibt es immer wieder Bürger die sich für das Angebot interessieren aber zögern und warten wollen bis das Glasfaserkabel im Boden liegt. „Das ist aber genau das Dilemma. Die Firma INEXIO verlegt  nur dann Glasfaserkabel, wenn ausreichend Vorverträge zusammen kommen“ erklärt Quartiersmanager Dominik Schnith. Die Bewohner des Stadtteils müssen also selbst aktiv werden, sonst wird das Warten auf eine Anbindung ans schnelle Internetwohl noch ewig andauern.
Die Angst eventuell gar nicht oder doppelt versorgt zu sein hält wohl zudem einige ab. Genau darum erledigt die Firma INEXIO auch die Kündigung der bestehenden Verträge, wenn sie selbst die Versorgung der Kunden sicher stellen kann. Damit ist gewährleistet, dass die Kunden immer einen funktionierenden Telefon- und Internetanschluss haben.

Neben den Privatkunden sind es aber auch Gewerbetreibende und Ärzte für die der Stadtteil Karthaus immer unattraktiver wird. Aber auch mögliche neue Bewohner des Stadtteils die hier eine Wohnung oder ein Haus mieten oder kaufen möchten erfragen die Internetversorgung. „Diese ist heute ein Standortfaktor der neue Gewerbetreibende wie auch Bewohner in ihrer Entscheidung für oder gegen den Stadtteil beeinflusst und damit auch auf die weitere Entwicklung des Stadtteils Einfluss hat“ erinnert Dominik Schnith.

Wer weitere Fragen hat kann sich auch gerne jederzeit an Dominik Schnith im Stadtteilbüro wenden oder direkt den Anbieter INEXIO, Frau Schramm (anja.schramm@inexio.net; +49 6831 5030 277)  kontaktieren.

Hier geht’s zur Präsentation der Firma INEXIO vom Juni 2014.

Schnelles Internet für Karthaus noch in weiter Ferne

digital data flow through optical wireDie ersten Vorverträge wurden bei dem Termin am 10. Juli zwar abgeschlossen aber bis zu der Zahl von 100 Vorverträgen fehlt noch eine ganze Menge.

Bisher liegen gerade einmal zwei Verträge vor, dazu kommen nochmal geschätzte zehn Absichtserklärungen. Nach dem ersten Beratungstermin durch den Anbieter INEXIO appelliert Quartiersmanager Dominik Schnith deshalb noch einmal an alle Karthäuser. „Wenn hier Alle auf die Anderen warten wird Karthaus vermutlich für Jahre abgehängt bleiben.“ Er erinnert daran, dass dadurch auch für Gewerbetreibende und Ärzte der Standort immer unattraktiver wird. Die Internetversorgung ist heute ein Standortfaktor der neue Gewerbetreibende wie auch Bewohner in ihrer Entscheidung für oder gegen den Stadtteil beeinflusst.

Weitere Beratungstermine sind am Dienstag, 15. Juli und am Mittwoch, 23. Juli jeweils von 16 bis 19 Uhr im Stadtteilbüro. Wer weitere Fragen hat kann sich auch gerne jederzeit an Dominik Schnith im Stadtteilbüro wenden oder direkt den Anbieter INEXIO, Frau Schramm (anja.schramm@inexio.net; +49 6831 5030 277)  kontaktieren.

 

Erster Beratungstermin zum DSL Ausbau

Am Donnerstag den 10. Juli 2014 findet von 16:00 bis 19:00 Uhr eine Beratungsveranstaltung zum geplanten Ausbau der DSL Versorgung in Karthaus im Stadtteilbüro statt. Dann berät ein Mitarbeiter der Firma INEXIO vor Ort und es können die ersten Verträge für das DSL-Versprechen abgeschlossen werden.

Weitere Termine sind am Dienstag den 15.07.2014 und am Mittwoch den 23.07.2014 jeweils von 16:00-19:00 Uhr Beratungsveranstaltungen im Stadtteilbüro in der Karthäuser Straße 64.
Falls man sich vorab über das Angebot der Firma INEXIO informieren möchte, gibt die Internetseite www.myquix.de  Auskunft. Informationen gibt es auch unter der kostenlosen Rufnummer 0800-7849375. Interessierte können sich auch gerne im Stadtteilbüro beim Quartiersmanager Dominik Schnith melden.

Infoveranstaltung zu DSL Ausbau

Am Montag den 23. Juni fand um 18 Uhr eine Informationsveranstaltung zur Verbesserung der DSL Versorgung im Stadtteil Karthaus statt. Eingeladen hatten die Stadt Konz, das Stadtteilbüro und die Firma INEXIO um für ein immer wieder angesprochenes Problem eine Lösung vorzustellen.
Beratungstermine DSL INEXIODie Lösung könnte die Firma INEXIO bieten die bereit ist eigene Glasfaserkabel bis zu den bestehenden Kabelverzweigern zu verlegen und damit ihren Kunden bis zu 100000 k/bit anzubieten. Für diese nicht unerhebliche Investition möchte die Firma INEXIO bis 31. Juli diesen Jahres 100 Vorverträge mit neuen Kunden abschließen. Dann verspricht sie bis Ende 2015 schnelles Internet für ihre Kunden nach Karthaus zu bringen.
Enttäuscht von der geringen Teilnehmerzahl an der Veranstaltung zeigten sich nicht nur die Organisatoren sondern auch die anwesenden Bürgerinnen und Bürger die sich sehr für den Ausbau interessieren. Damit schnelles Internet nach Karthaus kommt müssen noch viele Mitstreiter gefunden werden. Sehen Sie die Chance und machen Sie mit um eine bessere Infrastruktur für den Stadtteil Karthaus zu erreichen!
In nächsten Wochen stehen jetzt noch mehrere Termine für Einzelberatungen im Stadtteilbüro an. Diese sind am Donnerstag 10 Juli, am Dienstag 15 Juli und am Mittwoch 23. Juli jeweils von 16 bis 19 Uhr im Stadtteilbüro in der Karthäuser Straße 64. Dann wird ein Mitarbeiter der Firma INEXIO anwesend sein und für Fragen bereit stehen. Um eine auf den jeweiligen Kunden abgestimmte Beratung anzubieten wird empfohlen eine alte Telefonrechnung mitzubringen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wer Fragen hat kann sich auch gerne direkt an die Firma INEXIO, Frau Schramm (anja.schramm@inexio.net; +49 6831 5030 277) wenden oder im Stadtteilbüro melden.

Die Präsentation die das Unternehmen INEXIO, deren Produkte und die technische Umsetzung des schnellen Internets darstellt findet sich hier!

Schnelles Internet für Karthaus-Bald 100.000er DSL möglich?

HTTP on a Computer MonitorEine gute Internetversorgung ist entscheidend für die Entwicklung eines Stadtteils, egal ob als Standortfaktor für Unternehmen oder für die Bewohner. Deshalb war die Stadt Konz in den vergangenen Jahren immer wieder bestrebt, die Versorgungsleistung der Stadtteile auch in Sachen DSL zu verbessern. Die Firma Inexio, die hat sich bereit erklärt die Versorgung deutlich zu verbessern. Voraussetzung hierfür ist, dass bis zum 31.07.2014 ausreichend Vorverträge mit inexio zustande kommen.So versorgt sie bereits mehrere Gebiete z.B. in der Verbandsgemeinde Saarburg und die Gemeinde Wawern, mit schnellem Internet und baut aktuell den Bereich der Gemeinde Oberbillig aus.
Derzeit  steht Bürgermeister Dr. Karl-Heinz Frieden mit der saarländischen Firma inexio in Kontakt: „Wir möchten für den Stadtteil Karthaus eine größere DSL-Bandbreite realisieren, als das bisher der Fall war. Den Bürgerinnen und Bürgern war und ist es ein wichtiges Anliegen, das auch im Integrierten Entwicklungskonzept der Sozialen Stadt benannt wurde und an deren Realisierung das Quartiersmanagement und auch die Stadt Konz seit 2 Jahren gemeinsam arbeiten.“

Die Firma inexio wird am 23.06.2014 um 18:00 Uhr im Kloster Karthaus eine Informationsveranstaltung durchführen, zu der alle Interessierten herzlich eingeladen sind. Hier wird das Leistungsangebot in einer kurzen Präsentation vorgestellt, anschließend erfolgt eine Fragerunde. Außerdem finden am Donnerstag den 10.07.2014, am Dienstag den 15.07.2014 und am Mittwoch den 23.07.2014 jeweils von 16:00-19:00 Uhr Beratungsveranstaltungen im Stadtteilbüro in der Karthäuser Straße 64 statt. An diesen Veranstaltungen berät ein Mitarbeiter von inexio persönlich und es werden die nötigen Verträge für das DSL-Versprechen abgeschlossen. Von Vorteil ist es, wenn die jetzigen Vertragsunterlagen mitgebracht oder die Interessenten sich im Vorfeld über ihre aktuellen Kündigungsfristen informieren.
Falls man sich vorab über das Angebot der Firma inexio informieren möchte, gibt die Internetseite www.myquix.de  auskunft. Informationen gibt es auch unter der kostenlosen Rufnummer 0800-7849375. Interessierte können sich auch gerne im Stadtteilbüro beim Quartiersmanager Dominik Schnith melden.