Kolpingsfamilie Konz-Karthaus 1918 e.V.

kolping_rgbDie Kolpingsfamilie wurde ursprünglich 1918 als Gesellenverein gegründet mit dem Ziel, Handwerker zu fördern und ihnen eine Heimstatt zu geben. Heute versteht sich die Kolpingsfamilie als eine  Vereinsgemeinschaft, welche allen Altersgruppen unserer Gesellschaft Aktivitäten und Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Die Kolpingsfamilie verfügt seit 1954 über ein eigenes Vereinshaus in der Römerstraße 173 mit Saal, Bühne, Gruppenräume und Hausmeisterwohnung.

SAM_0437Feste Programmpunkte im Vereinsjahr sind Neujahrsfrühschoppen, Heringsessen an Aschermittwoch, Maibaumfete und Sommerfest sind gut besuchte Traditionsveranstaltungen in Karthaus, Familientag im Sommer, Kolpinggedenktag im Dezember und der Heilig Abend der offenen Tür.
Die Kolpingsfamilie bietet auch heimischer Kleinkunst wie den Ausrastellis und Redpack die Möglichkeit ihre Programme darzubieten. Weiter finden Vorträge über verschiedenste Themen im Rahmen der Erwachsenenbildung statt, Gitarrenkurse stehen im Angebot und sportliche Betätigung in einer Fußballsportgruppe, bei geführten Wanderungen und Tischtennisturnieren.
Den Vereinsmitgliedern geben montags der Seniorentreff und freitags ein offener Treff die Möglichkeit des geselligen Beisammenseins. Die Kolpingsfamilie beteiligt sich am öffentlichen Leben mit der Gestaltung eines Altares an Fronleichnam, ist Mitveranstalter der Karthäuser Kirmes mit Kuchenverkauf (Erlös für einen sozialen Zweck) und Glühweinständen an den Martinsumzügen in Konz und Karthaus, stellt das Vereinshaus monatlich für den Seniorennachmittag, die Sternsinger, Karneval der Frauengemeinschaft, Messdiener der Pfarrei St. Johann und für Vereine zur Verfügung. Ebenfalls können die Vereinsräume für private Feiern angemietet werden (Anfragen an: kolping-konz-karthaus@gmx.de).
Je ein Vereinsmitglied sind gewählte Mitglieder im Pfarrgemeinde- und Verwaltungsrat der Pfarrei St. Johann. Die Kolpingsfamilie freut sich über jeden unverbindlichen Besuch; Mitarbeit bei allen Veranstaltungen ist immer gefragt.

aktuelles Kolping Infoheft als pdf