Schlagwort-Archive: Glaube

Gemeinsam mit den Messdiener #freudeverschenken

Zurzeit dürfen die Senioren*innen im DRK-Seniorenzentrum in Karthaus in Folge der Corona-Pandemie nicht wie gewohnt Besuch empfangen. Besonders an den bevorstehenden Feiertagen wird es für viele sicherlich schwer werden … da kann vielleicht ein bisschen Farbe und eine Überraschung helfen, nicht ganz so traurig zu sein.

Dazu haben die Messdiener St. Johann eine Aktion gestartet, bei der alle mitmachen können. Sie wollen #freudeverschenken! Wer Lust hat, zu Ostern den älteren Menschen eine Freude zu machen und ihnen ein bisschen Farbe in den Alltag bringen möchte, kann ein Bild (DinA4) mit einem Motiv nach Wahl malen und einen Gruß zu Ostern darauf schreiben.

Bis Karfreitag, 10. April, können die Bilder bei Tamara Müller (Irminenstraße 10, Karthaus) in den Briefkasten geworfen werden. Sie sammelt die Bilder und bringt sie für Ostern zum Seniorenzentrum, wo sie von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verteilt werden.

Messdiener St. Johann #klappernzuhause

Die Corona-Pandemie schränkt das öffentliche Leben zwar ein, allerdings gibt es immer mehr kreative Ideen um liebgewonnene Traditionen nicht ganz ausfallen zu lassen.

Dazu zählt auch die Idee das Klappern an den Kartagen vor Ostern, dass das Glockengeläut ersetzt, coronabedingt in einer anderen Form stattfinden zu lassen. So soll gezeigt werden, dass die Menschen füreinander da sind und das das für die Christen wichtige Osterfest nicht vergessen ist.

Die Messdiener St. Johann aus Karthaus laden zum mitklappern bei der Aktion #wirklappernzuhause ein. Weitere Infos gibt es >hier<.

Einstimmen auf Weihnachten – Adventsfenster 2019

Seit einigen Jahren gibt es in Karthaus die schöne Tradition des “lebendigen Adventskalenders”. Auch das Stadtteilbüro gestaltet seit Jahren ein Fenster. Am heutigen Donnerstag wurde das Adventsfenster mit der Nummer 19 dort geöffnet. Etwa 40 große und kleine Karthäuser hatten sich dazu um 18:30 Uhr vor dem Stadtteilbüro versammelt. Die kleine Feier wurde von Quartiersmanager Dominik Schnith und der Krabbelgruppe des Stadtteilbüros organisiert. Zusammen hatten sie das Schaufenster des Stadtteilbüros passend zur Geschichte “Der lange Weg – eine andere Weihnachtsgeschichte” dekoriert. Nachdem die Geschichte vorgetragen war waren alle zu warmem Apfelsaft, Glühwein und Plätzchen ins Stadtteilbüro eingeladen. Das Adventsfenster im Stadtteilbüro bleibt noch bis Anfang Januar dekoriert und erleuchtet jeden Abend. Um die Idee der Dekoration nachvollziehen zu können, ist auch die Geschichte im Fenster ausgehängt.

Bis Weihnachten gibt es noch weitere Adventsfenster. Zur Übersicht geht es >hier<.

Einladung zum Adventsfenster im Stadtteilbüro

Am Donnerstag, 19. Dezember wird um 18:30 Uhr das Adventsfenster im Stadtteilbüro in der Karthäuser Straße 64 geöffnet. Alle Karthäuser sind herzliche eingeladen dabei zu sein und ein gutes Wort/einen guten Gedanken mit nach Hause zu nehmen.

Mit diesem “lebendigen Adventskalender”, der seit einigen Jahren von Tamara Müller organisiert wird und an dem sich in diesem Jahr 11 Familien, Gruppierungen und Institutionen beteiligen, bereitet sich der Stadtteil Karthaus gemeinsam auf Weihnachten vor und erlebt im Alltagsstress die Adventszeit ganz bewusst – Jung und Alt treffen sich, um zur Ruhe zu kommen, einem Wort zu lauschen, ins Gespräch zu kommen.

Eine Auflistung aller Adventsfenster in Karthaus gibt es >hier<

“gemeinsam statt einsam” – Heiligabend im Kolpingheim

Zum 31.ten Mal öffnet die Kolpingsfamilie Konz-Karthaus an Heiligabend ihr Haus in der Römerstraße 173 für alle Menschen aus der Verbandsgemeinde Konz, die diesen Tag nicht alleine, sondern in Gesellschaft verbringen möchten zum “Heiligabend der offenen Tür”.
Ab 16 Uhr bewirtet die Kolpingsfamilie ihre Gäste mit Kaffee und Kuchen. Zur Unterhaltung trägen viele freiwillige Helfer bei. Gegen Abend wird ein festliches Menü gereicht. Essen und Getränke sind dank Spenden kostenlos. Verabschiedet werden die Gäste gegen 20 Uhr mit einer Weihnachtstüte und einem Präsent. Alle interessierten Mitmenschen sind herzlich eingeladen, diesen Nachmittag gemeinsam mit der Kolpingsfamilie im Kolpingheim zu verbringen.

Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 01577 646 62 38. Wer die Veranstaltung mit einer Spende unterstützen will kann dies gerne tun. Die Bankverbindung lautet: IBAN: DE25 5856 0103 0001 2032 21; Spendenquittungen werden auf Wunsch ausgestellt.

“Lebendiger Adventskalender” in Karthaus

Auch in diesem Jahr haben sich wieder 11 Familien, Gruppierungen und Institutionen gefunden, die in Karthaus einen „lebendigen Adventskalender“ entstehen lassen.
Der Sinn, der hinter dieser Aktion steht:
Der Ortsteil Karthaus bereitet sich gemeinsam auf Weihnachten vor und erlebt im Alltagsstress die Adventszeit ganz bewusst – Jung und Alt treffen sich, um zur Ruhe zu kommen, einem Wort zu lauschen, ins Gespräch zu kommen.
Herzliche Einladung an alle, an den aufgeführten Tagen bei der Öffnung des Adventsfensters dabei zu sein und ein gutes Wort/einen guten Gedanken mit nach Hause zu nehmen.

Da im Anschluss meistens ein warmes Getränk angeboten wird wäre es im Sinne der Müllvermeidung schön, wenn nach Möglichkeit jede/r eine eigene Tasse zum Besuch der Fenster mitbringen würde.

Montag, 2. Dezember: Römerstraße 80
Mittwoch, 4. Dezember: Johannisstraße 18
Freitag, 6. Dezember: Kita St. Johann – Brunostraße 23b
Mittwoch, 11. Dezember: Kolpingheim – Römerstraße 173
Donnerstag, 12. Dezember: DRK Seniorenzentrum (Neubau) – Brunostraße 27
Freitag, 13. Dezember: Hubertusstraße 1
Dienstag, 17. Dezember: Parallelweg 31
Mittwoch, 18. Dezember: Brunostraße 24
Donnerstag, 19. Dezember: Stadtteilbüro – Karthäuser Straße 64
Freitag, 20. Dezember: Merzlicher Straße 20
Montag, 23. Dezember: Irminenstraße 10

Treffpunkt ist immer um 18.30 Uhr am angegebenen Ort. Die Treffen finden vor den Häusern unter freiem Himmel und bei jedem Wetter statt.